Black Ink home


Thomas Glatz

Thomas Glatz

Thomas Glatz ist 1970 geboren. Er studierte Sozialarbeit in Landshut und Bamberg und Bildende Kunst an den Akademien in München und Helsinki. Er leitet das "Archiv für Gebrauchs- und Benutztexte", beteligt sich an Ausstellungen und macht gelegentlich Hörspiele. Er lebt und arbeitet in München.

Seine erste literarische Einzelveröffentlichung "Kneipenphilosophien" erschien 2002 im Libelle Verlag, CH-Lengwil. In Zusammenarbeit mit Martin Krejci vom "institut für leistungsabfall und kontemplation" schrieb er das Hörspiel "Njswnstn" und das Hörspiel "Munich to go", die u.a. von SWR2, Deutschland Radio Berlin und dem RBB ausgestrahlt wurden. 2004 erschien sein Buch "Der dicke Koch hat frei und fährt mit dem Rad zum Teich" bei Black Ink. 2006 folgte "Felix der Weltraumvirus", den er zusammen mit Peter Friede und Sam Stoned verfasste. 2007 erschien "Der König schläft im Schloss Remix", 2010 "Der Abendfresser. Ein Miniroman", 2011 "Parken nur Café Frühtau. Ein Miniroman", 2015 "Beinaheallgäukatzenkrimi. Ein Miniroman" und 2016 "Die übrige Zeit bis zum Bestimmungsort. Ein Miniroman".

Thomas Glatz erhielt 2007 das Heinrich-Gartentor-Stipendium des Kulturministers der Schweiz, 2008 das Atelierstipendium der LH München und 2010 das Arbeitsstipendium für Schriftstellerinnen und Schriftsteller des Freistaats Bayern.

Ausgewählte Ausstellungen (G: Gruppen-, E: Einzelausstellung):

- Heinrich-Gartentor-Stipendiat Thomas Glatz: "Möchtegernxenonprollkunst", OFF08 Kunstraum von Gunten, Thun (Schweiz) 2008
- "Die Kraftprobe"- 200 Jahre Kunstakademie München, Haus der Kunst (mit Aka 68 1/2), München 2008
- "Landschaftsbibliothek" (mit Anne Hacket) Museo de Arte Contemporaneo Ateneo de Yucatan - MACAY, Merida (Mexiko) 2008
- "HALDI 2000" (mit Bodensatz, Black Ink, Rumpeln, Arsch mit Orden u.v.a.), Färberei, München, 2008
- "Unterwegs nach Debrecen" (G), Galerie Mü Terem, Debrecen Ungarn, 2009
- Teilnehmer der ersten Mecklenburg-Vorpommern Biennale in Klein-Zetelvitz, 2009
- "33 Antworten auf keine Frage" (G), Galerie Harald Felkner Nürnberg, 2009
- "Hier eröffnet demnächst das Eiscafé Dolomiti", Apollo13, Lothringer13/Laden, München, 2009
- "Aufstand der textilen Zeichen" (G), Färberei, München, 2009
- "Pinokiothek der Moderne" (E), Pinokiothek der Moderne, München, 2010
- "Thomas Glatz: Die Kunstsammlung unter 4,99 Euro- Niels-Olaf Hübner: Neue Malerei (E) Galerie Patrizia Zewe, München, 2010

 

Photo by Yvonne Leinfelder              

Drucklayout © 2016 by Vogel & Fitzpatrick GbR Black Ink
nach oben